Hundevermittlung    (Stand: 27.10.2017 20:54)

Hunde vermittelt

vermittelt

Sunny
10/17
Sunny
Pinscher-Mix
Geb. 10.12.2008 - weiblich - kastriert

Ursprünglich komme ich aus einer ungarischen Tötungsstation und wurde von meinen ehemaligen Leuten dort herausgeholt. Laut meinen bisherigen Besitzern bin ich nicht stubenrein und belle beim Alleine zu Hause bleiben sehr viel, deshalb musste ich im Juli 2017 in das Dachauer Tierheim ziehen.

Auf alle Menschen gehe ich sehr freundlich zu und freue mich, wenn sich Jemand mit mir beschäftigt. Ich gehe sehr gerne große Runden spazieren und fahre auch gerne im Auto mit. Bevorzugen würde ich ein ruhiges Zuhause, vielleicht bei älteren Leuten. Wenn es Kinder in meinem neuen Heim gibt, sollten diese schon größer sein, in manchen Situationen reagiere ich auf Geräusche und hektische Bewegungen sehr ängstlich.

Einige Grundkommandos kenne ich bereits, außerdem gehe ich sehr ordentlich an der Leine. Ich wünsche mir in meinem zukünftigen Zuhause, dass meine Leute mit mir viel unterwegs sind, ich bin eine fröhliche Hündin, mit mir wird es sicherlich nicht langweilig, ich bin immer für einen Spaß zu haben.

Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass ich (fast) ausschließlich an der Leine bleiben muss, da ich jedes Angebot zum Jagen annehme. Aus diesem Grund sollte es in meinem neuen Heim keine anderen Tiere(Katzen, Kleintiere,…) geben, allerdings könnte ich mir ein Leben als Zweithund vorstellen, an dem ich mich orientieren kann. Zuerst belle ich die meisten anderen Hunde an und gehe diesen aus dem Weg, wenn ich einen Hund kenne, verstehe ich mich mit diesem meist gut.

Ich suche nun Leute, wo ich „mein Körbchen“ für den Rest meines Lebens aufstellen darf und ich rundherum verwöhnt werde, ich werde es auf jeden Fall danken!
Snoopy
10/17
Snoopy
Jack Russell Terrier
Geb. 2016 - männlich

Ich wurde im Tierheim abgegeben, da mein ehemaliger Besitzer keine Erlaubnis zur Hundehaltung in der neuen Wohnung bekommen hat.

Bereits gelernt habe ich, für kurze Zeit alleine zu Hause zu bleiben und bin dabei sehr anständig. Natürlich bin ich auch gerne mit meinen Leuten unterwegs, im Auto fahre ich ohne Probleme mit.

Meine Erziehung ist bisher viel zu kurz gekommen, ich wünsche mir, dass meine neuen Leute dies mit mir nachholen. Ich lerne gerne und sehr schnell und würde gerne eine Hundeschule besuchen. Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit Hunden(evtl. Terriern) haben, denn ich habe meinen „eigenen“ Kopf und diesen versuche ich durchzusetzen. Außerdem müssen sich meinen neuen Besitzer überlegen, wie sie mich geistig auslasten.

Meine neuen Leute sollten mir Zeit geben, damit ich Vertrauen zu ihnen aufbauen kann, dann bin ich ein treuer Begleiter, der mit ihnen durch „dick und dünn“ geht. Kinder sollten in meinem neuen Heim auf jeden Fall schon größer sein, kleine Kinder stressen mich sehr.

Da ich einen ausgeprägten Jagdtrieb habe, muss ich (zumindest anfangs) immer an der Leine bleiben. Ich möchte mein Zuhause nicht mit Katzen und Kleintieren teilen, mit anderen Hunden – vor Allem Hündinnen – verstehe ich mich meist sehr gut.
Chicco
07/17
Chicco
Jack Russell Terrier
Geb. ca 01.2007 - männl. -

Da mein Frauchen erkrankt ist und sich dadurch nicht mehr um mich kümmern kann, musste ich leider Mitte April 2017 noch einmal einen Tierheimzwinger beziehen.

Anfangs bin ich bei fremden Leuten unsicher, wenn ich Vertrauen zu einem Menschen aufgebaut habe, bin ich anhänglich und sehr verschmust. Mit kleinen Kindern möchte ich mein Zuhause nicht teilen, ein Zusammenleben mit größeren Kindern, die mich in Ruhe lassen, wenn ich das will, kann ich mir gut vorstellen.

Mit mir wird es sicher nicht langweilig, ich bin ein fröhlicher Hund  und habe auch mit meinen 10 Jahren noch viel Temperament. Ich bin gerne überall dabei und benehme mich dabei sehr gut. In meinem neuen Zuhause freue ich mich auf ausgiebige Spaziergänge und Schmuseeinheiten.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit Hunden haben, denn ich habe meinen „eigenen“ Kopf und diesen versuche ich durchzusetzen. Ich bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit und gehe ordentlich an der Leine. In meinem bisherigen Zuhause musste ich nur für kurze Zeit ohne meine Leute auskommen, längeres alleine zu Hause bleiben bin ich nicht gewohnt.

Ein paar „Schwächen“ habe ich natürlich auch, ich belle gerne, z.B. aus Unsicherheit und wenn gerade etwas Aufregendes passiert. Außerdem sage ich nicht „NEIN“, wenn ich die Möglichkeit zum Jagen bekomme, deshalb werde ich (zumindest anfangs) immer an der Leine bleiben müssen.
Springerle 
07/17
Springerle
Springer-Spaniel
Geb. 31.07.2002 - männl. - kastriert

Da meine ehemalige Besitzerin verstorben ist und ich leider bei Niemandem untergebracht werden konnte, musste ich im September 2016 im Tierheim einziehen.
Ich möchte in meinem neuen Zuhause regelmäßig kurze Runden Gassi gehen, sehr gut kann ich mir ein Zusammenleben mit älteren Leuten vorstellen. Eines meiner größten Hobbys ist Fressen, in meinem neuen Zuhause muss deshalb unbedingt auf meine Figur geachtet werden.

Da meine Sehkraft altersbedingt eingeschränkt ist, erschrecke ich bei ruckartigen Bewegungen leicht. Meine Augen müssen regelmäßig gesäubert werden, dies gefällt mir nicht besonders, ich lasse es inzwischen aber geduldig über mich ergehen.

Bisher habe ich nicht mit Kindern zusammen gelebt, auch andere Haustiere gab es in meinem bisherigen Zuhause nicht. Falls es Kinder in meinem neuen Heim gibt, sollten diese auf jeden Fall größer sein.

Ich bin stubenrein und fahre gerne im Auto mit. Momentan ziehe ich noch ziemlich an der Leine, dies müssen mir meine neuen Leute noch abgewöhnen.
Eine große „Schwäche“ habe ich leider, ich belle sehr gerne, z. B. bei Begegnungen mit Artgenossen, wenn es mir gerade langweilig ist oder wenn etwas Aufregendes passiert.
Indy
06/17
Indy

Mein Name ist Indy (Promenadenmischung, männlich, kastriert, gechippt und stubenrein).

Dieses Frühjahr ist mein Herrchen verstorben - jetzt wohne ich vorübergehend bei Nachbarn, die mich aber aus beruflichen Gründen nicht behalten können.

Ich bin mit meinen etwa fünf Jahren noch sehr lebhaft, brauche viel Auslauf und noch etwas Erziehung. Die grundlegenden Befehle sind mir geläufig ("hier", "Sitz", "Platz", "nein").

Alle Menschen  - auch Kinder - mag ich sehr- ein Leben als Familienhund kann ich mir gut vorstellen. Ich gewöhne mich rasch an eine neue Umgebung. Jedem, der sich um mich kümmert, mit mir spazierengeht und mich streichelt, was ich auch sehr mag, bin ich sichtlich dankbar. Über jede Art von Action freue ich mich überschwenglich. Am liebsten gehe ich mit zum Joggen oder Radfahren. Auch Autofahren macht mir viel Spaß. In Haus und Garten verhalte ich mich ruhig und angenehm. Mit anderen Hunden komme ich gut aus.

Momentan lebe ich in Haimhausen im Landkreis Dachau und werde von verschiedenen Leuten betreut, die mich alle sehr lieben. Dieses Vagabundenleben finde ich sehr lustig, aber auf Dauer wünsche ich mir wieder ein festes Zuhause".

Bei Interesse melden sie sich am besten per Email bei Frau Buddeberg (buddeberg@gmx.de) oder Frau ewert (yewert68@googlemail.com).
Max
03/17
Max
Jagdhund-Mischling
Geb. 20.10.2015 - männl. -

Im Tierheim abgegeben wurde ich, da ich bisher noch nicht gelernt habe alleine zu Hause zu bleiben. Leider wurde dies in meinem ehemaligen Zuhause dringend erforderlich.

Einiges habe ich in meinem bisherigen Heim bereits gelernt, ich bin stubenrein und fahre sehr gerne im Auto mit, auch ein paar Grundkommandos wurden mir bereits beigebracht. Neben der körperlichen Auslastung sollten sich meine neuen Besitzer auch überlegen, wie sie mich geistig fordern, damit ich auf keine „dummen“ Gedanken komme. Ich wünsche mir Leute, die gerne und viel in der Natur unterwegs sind und mit mir viel unternehmen.

In neuen Situationen und bei fremden Menschen bin ich anfangs unsicher, deshalb suche ich nun Leute, die mir Zeit geben, alles Neue kennenzulernen. Wenn ich erst einmal Vertrauen aufgebaut habe, bin ich ein treuer Begleiter, der mit seinen Besitzern durch „dick und dünn“ geht.

Ein Zusammenleben mit größeren Kindern bin ich gewohnt, kleine Kinder sind mir zu stressig, außerdem könnte ich diese durch mein Temperament umstoßen.

Auch ein Leben als Zweithund kann ich mir gut vorstellen, mit fast allen anderen Hunden komme ich sehr gut zu Recht.

Mein Jagdtrieb ist sehr ausgeprägt, deshalb werde ich (zumindest anfangs) fast ausschließlich an der Leine bleiben müssen, außerdem sollte ein evtl. vorhandener Garten ausbruchsicher eingezäunt sein, ich kann sehr hoch springen.
Faizah
12/16
Faizah
Dackel-Mischling
Geb. ca. 2006 - weibl. - kastriert

Aufgrund schlechter Haltungsbedingungen wurde ich, zusammen mit mehreren anderen Tieren, Mitte November 2015 beschlagnahmt und musste in das Dachauer Tierheim einziehen.
An meine neuen Besitzer stelle ich nur wenige Anforderungen, ich möchte regelmäßig Gassi gehen und dabei ausgiebig meine Umgebung beschnuppern, außerdem genieße ich Streicheleinheiten und bin mit Futter bestechlich.
Auf alle Menschen gehe ich sehr freundlich zu und freue mich, wenn sich Jemand mit mir beschäftigt. Bevorzugen würde ich ein ruhiges Zuhause, vielleicht bei älteren Leuten, kleine Kinder stressen mich, hier ziehe ich mich dann zurück.
Da meine Sehkraft altersbedingt eingeschränkt ist, erschrecke ich bei ruckartigen Bewegungen leicht.
Mein zukünftiges Zuhause möchte ich nicht unbedingt mit einem Hund teilen, ich will nun endlich einmal alleine im Mittelpunkt stehen. So lange mich andere Hunde auf Spaziergängen in Ruhe lassen, ignoriere ich diese.
Ich suche nun Leute, wo ich „mein Körbchen“ für den Rest meines Lebens aufstellen darf und ich rundherum verwöhnt werde, ich werde es auf jeden Fall danken!
Fanny
09/16
Fanny
Dackel-Mischling
Geb. ca. 2009 - weibl.

Aufgrund schlechter Haltungsbedingungen wurde ich, zusammen mit mehreren anderen Tieren, Mitte November 2015 beschlagnahmt und musste in das Dachauer Tierheim einziehen.
Auf alle Menschen gehe ich sehr freundlich zu und freue mich, wenn sich Jemand mit mir beschäftigt. Auch Kinder kann ich mir in meinem neuen Zuhause gut vorstellen.
Natürlich will ich mit meinen neuen Besitzern viel unternehmen und freue mich auf ausgiebige Spaziergänge und regelmäßige Spiel- und Streicheleinheiten. Sehr gerne würde ich auch geistig etwas gefordert werden, viel Spaß macht mir z. B. das Erlernen von Tricks. Mit mir wird es ganz sicher nicht langweilig, ich habe viel Temperament und bringe „Leben“ in mein neues Zuhause.
In meinem neuen Heim sollte in Zukunft unbedingt auf mein Gewicht geachtet werden, denn eines meiner größten Hobbies ist Fressen und dies sieht man mir auch an.
Im Tierheim verteidige ich gegenüber anderen Hunden Futter und Spielzeug, deshalb möchte ich in Zukunft mein Zuhause nicht unbedingt mit einem anderen Hund teilen. Auf Spaziergängen gehe ich freundlich auf andere Hunde zu.
T-Dackel
09/16
Taifun
Dackel-Mischling
Geb. ca. 2011, männl, rauhaar - fauve-farben (im Bild noch mit Tessa, Timba und Tammy)

„Der Footballer“: Taifun (geb. ca. 2011) ist mit seinen fast 15 Kilo eine eher größere Version unserer Dackel. Er ist sehr sensibel und verteidigt auch seine Rudelmitglieder. Seine Lieblingsbeschäftigung ist Football-spielen. Leider geht der Football dabei manchmal kaputt…

„Alle Dackel haben Rasse-bedingt einen ausgeprägten Jagdtrieb (auch Katzen gegenüber) und bellen gerne.  
T-Dackel
07/16
Timba, Tammy
Dackel-Mischlinge
Geb. ca. 2013, 2008 - 1 männl, 1 weibl - rauhaar - fauve-farben (im Bild noch mit Tessa und Taifun)

„Der Gärtner“:  Timba (geb. ca. 2013) ist für alles was Haus und Hof betriff zuständig. Egal ob Hecke zuschneiden oder Unkraut jäten –
Timba macht sich gerne nützlich. Wenn er nicht gebraucht wird, ist er sehr traurig und jammert dann vor sich hin.

„Die Managerin“: Tammy (geb. ca. 2008) ist geschätzt die älteste im Bunde. Sie ist sehr zart und das spiegelt sich auch auf ihr Wesen nieder. Sie scheint die Ordnungshüterin zu sein, ist immer zur Stelle und hat alles im Blickfeld. Da bleibt kaum Zeit zum Spielen, Buddeln oder gärtnern….

Alle Dackel haben Rasse-bedingt einen ausgeprägten Jagdtrieb (auch Katzen gegenüber) und bellen gerne.  
Donna
07/16
Dona
Boxer-Mix
Geb. 01.07.2006-weibl. - kastriert

Ich musste einen Zwinger im Tierheim beziehen, da meine ehemaligen Besitzer keine Erlaubnis zur Hundehaltung in der Wohnung bekommen haben.

Einiges konnte ich in meinem bisherigen Zuhause bereits lernen, neben den Grundkommandos kann ich für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben, fahre gerne im Auto mit und bin natürlich stubenrein. Ich bin wachsam und passe gut auf meine Leute auf.

Da ich eine Bandscheiben-Operation bei meinen Vorbesitzern hinter mir habe, muss mein neues Zuhause unbedingt ohne Treppen zu erreichen sein. Im Tierheim musste ich dann noch eine Mammut-Operation über mich ergehen lassen, in der ich kastriert und ein gutartiger Gesäugetumor entfernt wurde.

An meine neuen Besitzer stelle ich wenige Forderungen, ich möchte regelmäßig kurze Runden Gassi gehen, genieße jede Streicheleinheit und bin einfach froh, wenn sich Jemand mit mir beschäftigt.

Mein neues Zuhause möchte ich mit keinen anderen Tieren teilen, ich will meine neuen Leute für mich alleine haben, auch Kinder sollten in meinem neuen Zuhause auf jeden Fall größer sein, kleine Kinder stressen mich nämlich sehr.

Wenn ich draußen auf andere Hunde treffe, sage ich diesen sehr gerne einmal, was ich von ihnen halte und ziehe dabei extrem an der Leine.

Leider wurden mir Rute und Ohren kupiert, ich hoffe, dass dies meine Chance auf ein neues Zuhause nicht vermindert.
T-Dackel
07/16
Tessa
Dackel-Mischlinge
Geb. ca. 2009 - weibl - rauhaar - fauve-farben (im Bild noch alle 4: Timba, Taifun,  Tessa, Tammy)

„Die Grubenarbeiterin“: Tessa (geb. ca. 2009) ist ebenfalls berufstätig und für Grubenarbeiten aller Art zuständig. Präzise und sehr schnell hat sie die tiefsten Löcher gebuddelt. Manchmal lässt sie sich dazu herab, sich mit einem Ball zu beschäftigen, aber das Buddeln ist ihr eindeutig lieber.

Alle Dackel haben Rasse-bedingt einen ausgeprägten Jagdtrieb (auch Katzen gegenüber) und bellen gerne.  
Laika
07/16
Laika
Deutscher Schäferhund
Geb. 25.04.2008 - weiblich - kastriert

Da mich meine ehemalige Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr versorgen konnte, musste ich Anfang November 2015 einen Zwinger im Tierheim beziehen.

In meinem bisherigen Zuhause habe ich schon Einiges gelernt, ich bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit und kann kurze Zeit alleine zu Hause bleiben.

An meine neuen Besitzer stelle ich wenig Anforderungen, ich möchte regelmäßig kurze Runden Gassi gehen, genieße jede Streicheleinheit, spiele für mein Alter gerne und bin einfach nur froh, wenn sich jemand mit mir beschäftigt.

Aus gesundheitlichen Gründen sollte mein neues Zuhause ohne Treppen zu erreichen sein, sehr gerne hätte ich in meinem neuen Heim auch einen Garten.

Als ich ins Tierheim kam, hatte ich eine chronische Ohrentzündung, die mir extreme Schmerzen bereitet hat. Leider mussten mir deshalb auf beiden Seiten die Gehörgänge entfernt werden. Ich höre nur noch sehr eingeschränkt, aber hohe Töne kann ich noch gut erkennen (beispielsweise wenn man pfeift). Aus diesem Grund wird es sich nicht vermeiden lassen, dass ich beim Gassi gehen immer an der Leine bleiben muss.

Über ein ruhiges Zuhause, gerne auch bei älteren Leuten, ohne kleine Kinder(dies ist mir zu stressig) würde ich mich sehr freuen. Bisher habe ich in meinem Zuhause als Einzelhund gelebt, ob ich mich in einem Zuhause mit anderen Tieren vertrage, muss bei Bedarf ausprobiert werden.
Rusty
07/16
Rusty
Berner Sennenhund
Geb. 04.05.2015 - männl.

Da mein ehemaliger Besitzer gesundheitliche Probleme bekam, musste ich im Februar 2016 in einen Zwinger im Dachauer Tierheim ziehen.

Einiges habe ich in meinem bisherigen Zuhause bereits gelernt, ich bin stubenrein, fahre gerne im Auto mit, kenne es für ein paar Stunden alleine zu Hause zu bleiben und auch ein paar Grundkommandos wurden mir bereits beigebracht.

Bei fremden Menschen und in neuen Situationen bin ich anfangs extrem unsicher, vor Allem bei Männern reagiere ich oft sehr ängstlich. Darum suche ich jetzt Leute, die mir viel Zeit geben Vertrauen zu Menschen aufzubauen. Ich wünsche mir Menschen, die mir Sicherheit geben, z. B. in dem sie Rituale einführen, dann komme ich sicherlich in Zukunft besser mit neuen Situationen zu Recht.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Besitzer bereits Erfahrung mit Hunden haben, falls es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, sollten diese auf jeden Fall schon größer sein, da ich sehr ungestüm bin und diese sonst umstoßen könnte.

Natürlich bin ich, wie es für mein Alter völlig normal ist, sehr verspielt und temperamentvoll. Hier werde ich liebevoll auch als „kleiner Trampel“ bezeichnet. Über einen Besuch einer Hundeschule mit meinen neuen Leuten würde ich mich freuen, ich sollte nämlich noch Einiges für mein Leben dazu lernen.

Sehr gut vorstellen kann ich mir, mein Zuhause mit einem anderen Hund zu teilen, vielleicht könnte ich mich an diesem etwas orientieren. Auf die meisten Hunde gehe ich sehr freundlich, aber ziemlich stürmisch zu. Laut Aussage meiner bisherigen Besitzer kenne ich auch das Zusammenleben mit Katzen.
Bepperl
01/16
Bepperl
Dackel-Spitz-Mix
Geb. ca. 06.2014 - männl.

Nun sitze ich schon seit dem 29. Dezember 2015 hier im Tierheim und vermisst werde ich leider nicht. Da ich beim Auffinden einen sehr gepflegten Eindruck gemacht habe, können die Mitarbeiter im Tierheim dies überhaupt nicht verstehen.

Jetzt suche ich Leute, die meine größten Hobbys mit mir teilen, diese sind Gassi gehen, spielen und natürlich fressen, mein Futter würde ich auch verteidigen. Gerne würde ich eine Hundeschule mit meinen neuen Besitzern besuchen, ich möchte noch viel lernen. Über eine geistige Auslastung neben ausreichend Bewegung würde ich mich freuen.

Sehr gerne würde ich bei aktiven Leuten einziehen, die mit mir viel unternehmen und bereits Erfahrung mit Hunden(vielleicht sogar einem Dackel, bzw. Spitz) haben, denn ich versuche in einigen Situationen meinen Kopf durchzusetzen und teste aus, wie weit ich bei jedem Einzelnen gehen kann. Aus diesem Grund möchte ich mein Zuhause nicht mit Kindern teilen.

Meine neuen Leute sollten sich darauf einstellen, dass ich einige Zeit brauche, bis ich Vertrauen zu fremden Menschen aufbaue.

Mit den meisten Artgenossen habe ich auf Spaziergängen keine Probleme, ein paar Rüden kann ich nicht leiden, was ich dann auch lautstark zum Ausdruck bringe.
Lucky
01/16
Lucky


Beschreibung folgt
Bonny
12/15
Bonny
Basenji-Mischling
Geb. ca. 2013 - weibl. - nicht kastriert

Im September 2015 kam ich als Fundhund ins Tierheim Dachau und bisher vermisst mich leider Niemand.

Meine neuen Leute sollten mir Zeit geben, bis ich Vertrauen aufgebaut habe, ist dies erst einmal der Fall, hat man mit mir eine Freundin fürs Leben gewonnen. Wenn es Kinder in meinem neuen Zuhause gibt, sollten diese auf jeden Fall größer und so verständig sein, dass sie mich nicht bedrängen.

Sehr gut könnte ich mir ein Zuhause bei sportlichen Leuten vorstellen, auf jeden Fall wünsche ich mir aktive Leute, die viel mit mir unternehmen und mich auch geistig auslasten. Sicherlich muss ich in meinem neuen Heim noch viel lernen, da ich sehr gerne und auch schnell lerne, steht von meiner Seite nichts im Weg.

Bei Hundebegegnungen vergesse ich oft, dass ich ein kleiner Hund bin und belle auch viel größere Hunde gerne an. Ob ich mich mit anderen Haustieren in einem Haushalt verstehe, müsste bei Bedarf ausprobiert werden.

Türen sollten in meinem neuen Zuhause gut verschlossen sein und ein evtl. vorhandener Garten sollte gut eingezäunt sein, ich springe nämlich sehr hoch.

Ich belle sehr gerne, z.B. aus Unsicherheit, Unterforderung und wenn gerade etwas Aufregendes passiert.
Gimli
12/15
Gimli
Mischling
Geb.: ca. 04.2014 - männl. - kastriert

Fundtier
Zusammen mit zwei anderen Hunden(bereits vermittelt) wurde ich Mitte Dezember 2014 als Fundhund in das Dachauer Tierheim gebracht.

Mit mir wird es ganz sicher nicht langweilig, ich habe viel Temperament und bringe „Leben“ in mein neues Zuhause. Sehr gerne gehe ich große Runden spazieren, außerdem möchte ich beschäftigt werden. Sehr gut wäre eine Aufgabe, in der ich meine „Nase einsetzen“ darf, dies macht mir nämlich viel Spaß. Wenn ich nicht ausreichend gefordert werde, fällt mir jede Menge Unsinn ein.

Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit Hunden haben, denn ich habe meinen „eigenen Kopf“ und diesen versuche ich durchzusetzen. Bei jedem Einzelnen teste ich aus, wie weit ich gehen kann. An meiner Erziehung müssen meine neuen Besitzer unbedingt noch mit mir arbeiten, ich lerne sehr gerne und auch schnell.

Sollte es in meinem neuen Zuhause Kinder geben, müssen diese auf jeden Fall schon größer sein.

Auf Spaziergängen mache ich bei Begegnungen mit anderen Hunden selten Probleme, nur ein paar Rüden kann ich nicht leiden. Auch ein Leben als Zweithund zu einer verträglichen Hündin könnte ich mir vorstellen, vielleicht kann ich von dieser noch Einiges lernen.

Mein Jagdtrieb ist sehr ausgeprägt, deshalb werde ich (zumindest anfangs) fast ausschließlich an der Leine bleiben müssen, außerdem sollte ein evtl. vorhandener Garten ausbruchsicher eingezäunt sein.
Laila
12/15
Laila
Yorkshire-Terrier

Nachdem mich mein ehemaliger Besitzer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr behalten konnte, musste ich leider im Alter von 13 Jahren einen Zwinger im Dachauer Tierheim beziehen.
 
Ich bin stubenrein, kann für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben, fahre gerne im Auto mit und bin sehr verschmust. Bevorzugen würde ich ein ruhiges Zuhause, gerne bei älteren Leuten.
 
An meine neuen Besitzer stelle ich nur wenige Anforderungen, ich möchte regelmäßig Gassi gehen und dabei ausgiebig meine Umgebung beschnuppern, außerdem genieße ich Streicheleinheiten und bin mit Futter bestechlich.
 
Falls es in meinem neuen Heim auch Kinder gibt, sollten diese auf jeden Fall schon größer sein, bei ruckartigen Bewegungen und in ungewohnten Situationen erschrecke ich sehr leicht.
 
Sehr gut kann ich mir vorstellen mein Leben mit einem ruhigen Artgenossen zu teilen, an diesem könnte ich mich orientieren, denn sowohl meine Sehkraft, als auch mein Gehör ist altersbedingt leider eingeschränkt. Auch mussten mir leider ziemlich viele Zähne entfernt werden – Eckzähne habe ich nun gar keine mehr, deshalb sollte ich nur weiches Futter bekommen.
 
Ich suche nun Leute, wo ich „mein Körbchen“ für den Rest meines Lebens aufstellen darf und ich rundherum verwöhnt werde, ich werde es auf jeden Fall danken!


Highslide JS
10/15

Jacky
Gelbbacke (Altdeutscher Hütehund)

Geb. 12.09.2006 - männl. - kastriert - schwarz-braun

Mein Name ist Jacky und wohne zur Zeit im Tierheim. Ich bin ein kastrierter Rüde, sehr temperamentvoll und brauche lange Spaziergänge mit Spiel und Spaß. Ich bin einerseits etwas ängstlich (vor allem nachts) und andererseits möchte ich gerne meinen Kopf durchsetzen, wenn ich etwas unbedingt will. Ein Herrchen oder Frauchen mit Hundeerfahrung wäre für mich ideal, da ich noch Lernbedarf habe und in die "Schule" gehen sollte. ABC-Schütze bin ich keiner mehr, ich könnte schon in die Klasse "Fortgeschrittene" aufsteigen. Mit wem darf ich mein Leben teilen?

Was für ein Traumkerl ich bin, könnt ihr auf dem Bild bewundern. Diesem treuen Blick sollte doch niemand widerstehen können?!"


10/15
Nandor
Husky

Geb. 26.05.2012 - männl.


Zusammen mit einer Hündin(bereits vermittelt) kam ich Mitte Januar 2014 als Verwahrtier in das Tierheim Dachau. Bei meinem ehemaligen Besitzer bin ich mehrmals aus dem Grundstück ausgebrochen und habe alleine ausgiebige Jagdausflüge unternommen, dabei habe ich auch Einiges angestellt.   In meinem bisherigen Zuhause wurde ich ausschließlich draußen gehalten, in Zukunft möchte ich zusammen mit meinen neuen Leuten in einem Haus oder einer Wohnung leben. Zusätzlich hätte ich gerne einen Garten, der ausbruchsicher und hoch eingezäunt ist.   Ich gehe auf alle Menschen freundlich zu, da ich aber sehr ungestüm bin, wünsche ich mir ein Zuhause ohne kleine Kinder. Vorteilhaft wäre es, wenn meine neuen Leute bereits Erfahrung mit nordischen Hunden haben.   Ich suche sehr sportliche Leute, denn ich würde gerne große Runden Gassi gehen, mit meinen neuen Leuten  joggen oder neben dem Fahrrad herlaufen. Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass ich ausschließlich an der Leine bleiben muss, da ich jedes Angebot zum Jagen annehme. Aus diesem Grund sollte es in meinem neuen Heim keine anderen Tiere(Katzen, Kleintiere,…) geben, allerdings könnte ich mir wieder ein Leben als Zweithund zu einer verträglichen Hündin vorstellen.   Meine Erziehung ist bisher leider viel zu kurz gekommen, dies sollten meine neuen Besitzer dringend mit mir nachholen.
Missy
06/15
Missy
Dackel-Yorshire-Terrier-Mischling
Geb. ca. 2005 - weibl.

Da meine ehemalige Besitzerin verstorben ist, musste ich leider im November 2014 einen Zwinger im Dachauer Tierheim beziehen.
Bereits gelernt habe ich für kurze Zeit alleine zu Hause zu bleiben, ich fahre gerne im Auto mit, gehe ordentlich an der Leine und bin natürlich stubenrein.
In vielen Situationen versuche ich meinen Kopf durchzusetzen und teste aus, wie weit ich bei jedem Einzelnen gehen darf, deshalb sollte es in meinem neuen Zuhause keine Kinder geben. Während Spaziergängen ignoriere ich Kinder, wenn diese mich in Ruhe lassen.
Außerdem sollten sich meine neuen Leute darauf einstellen, dass ich einige Zeit brauche, bis ich Vertrauen zu Jemandem aufbaue.
Sehr gerne gehe ich gemütlich spazieren, dabei beschnuppere ich ausgiebig meine Umgebung. Mein neues Zuhause sollte aus gesundheitlichen Gründen ohne Stufen zu erreichen sein.
Ob ich mich mit anderen Haustieren im Haushalt vertrage müsste ausprobiert werden, bisher war ich es nicht gewohnt mein Leben mit einem anderen Tier zu teilen. Wenn ich draußen andere Hunde treffe, bin ich meistens etwas zickig.
Smartie
06/15
Smartie
Jagdhund-Mischling
Geb.: ca. 01.2012 - männl.

Fundtier - da er noch nicht lange bei uns ist könnte es sein, dass sich sein Besitzer noch meldet
Noch keine Beschreibung für Smartie vorhanden. Bei Interesse bitte im Tierheim nachfragen

06/15
Astor
Deutscher Schäferhund

Geb. 03.2006 - männl. - kastriert

Wegen schlechter Haltungsbedingungen (ich wurde ausschließlich draußen gehalten) wurde ich Anfang Februar 2012 beschlagnahmt. Da mein ehemaliger Besitzer nichts an den Bedingungen ändern wollte, wurde ich dem Tierheim übereignet.

Nun möchte ich natürlich mit meinen neuen Leuten in einem Haus oder einer Wohnung leben, allerdings würde ich es bevorzugen, wenn es in meinem neuen Zuhause zusätzlich einen Garten gibt, ich bin sehr gerne draußen und liege einfach nur im Gras.

Bis ich Vertrauen zu Menschen aufgebaut habe brauche ich einige Zeit, vor Allem mit manchen Männern habe ich Probleme. Falls es Kinder in meiner neuen Familie gibt, sollten diese auf jeden Fall schon größer sein. Eine Familie mit Hundeerfahrung wäre vorteilhaft.

Neben ausgiebigen Spaziergängen würde ich mich freuen, wenn mich meine neuen Besitzer auch geistig fordern, ich lerne gerne und sehr schnell.

Mit den meisten anderen Hunden vertrage ich mich gut, nur bei manchen unkastrierten Rüden mache ich Probleme.

Lilli
5/15
Lilli
Bodeguero-Mix
Geb.: ca.  2011-2012 - weibl. - kastriert?

Noch keine Beschreibung für Lilli vorhanden. Bei Interesse bitte im Tierheim nachfragen
Tony
4/15
Tony
Jagdhund-Mischling
Geb. ca. 09.2012 - männl. - kastriert

Interessenten bitte im Tierheim melden - Beschreibung folgt
Benno
3/15
Benno
Labrador-Mischling
Geb. 01.20014 - männl.

Beschreibung folg

3/15
Schandor
Belgischer Schäferhund-Mischling

Geb. 05.2008 - männl. - kastriert

Mitte August 2012 musste ich leider wieder einen Zwinger im Tierheim beziehen, da ich einen sehr starken Beschützerinstinkt bei meinem Frauchen gezeigt habe.

Ich hätte in meinem neuen Zuhause sehr gerne eine hundeerfahrene Einzelperson, die mit mir ausgiebige Spaziergänge unternimmt. Da ich sehr gerne und schnell lerne, würde ich mich freuen, wenn mich meine neue Besitzerin/mein neuer Besitzer auch geistig fordert.

Anfangs bin ich bei fremden Menschen sehr unsicher, vor Allem bei Männern brauche ich eine ganze Weile, bis ich "aufgetaut" bin. Wenn das Eis erst einmal "gebrochen" ist, bin ich ein sehr treuer Begleiter und binde mich stark an meine Bezugsperson.

Vieles haben mir meine ehemaligen Besitzer bereits beigebracht, ich kann mich im Straßenverkehr anständig benehmen,  ich bin stubenrein, fahre sehr gerne im Auto mit und kann auch für ein paar Stunden alleine zu Hause bleiben. Trotzdem würde mir aber ein gutes Hundetraining nicht schaden, denn dadurch könnten mich meine neuen Besitzer besser kennenlernen.

Sowohl eine Katze, als auch eine kleine Hündin gab es in meinem bisherigen Zuhause, allerdings wäre es mir lieber, wenn ich "meinen Menschen" in Zukunft nicht teilen muss.

Mit Hündinnen vertrage ich mich meistens sehr gut, bei Begegnungen mit Rüden entscheidet bei mir die Sympathie.